FeelGoodRun Sportjahr 2020

Mein Sportjahr 2020

Jetzt ist das neue Jahr schon wieder zwei Wochen alt und was soll ich sagen? Was war das denn für ein Jahr 2020? Ich hoffe in ein paar Jahren treffen wir uns kopfschüttelnd und resümierend in einer Wechselzone Europas und wundern uns lächelnd, was für ein abgefahrenes Jahr 2020 war. Sportlich gesehen, war es „dank“ Corona sowas von unspekatkulär! Unseren Mainauenlauf mussten wir schweren Herzens aber völlig richtigerweise ausfallen lassen und wettkampfmäßig war’s ebenfalls recht überschaubar – war nämlich nur ein einziger 😀 

Der Bergsee-Triathlon in Rauscher – aber der war echt schön! Und von dem sind auch die Bilder.

Aktiv war ich / waren wir aber trotzdem und zwar reichlich! Weil wir zum Glück ja raus durften zum Sport. Ich hab in noch keinem anderen Jahr co viel Sport gemacht, wie 2020.

So sind doch einige echt tolle Erlebnisse vor allem mit dem Mountainbike zusammen gekommen. Die Highlights waren sicher:

  • Stoneman Arduenna mit Laura
  • Chiemgau King mit der MaliCrew
  • Stoneman Glaciara mit Laura
  • und unzählige heimische Touren – man haben wir schöne Ecken bei uns!

Für das Jahr 2020 bedeutet das 366 Sporteinheiten (Plus 124) und  510 Stunden Sport (Plus 149h).

Meine Top Drei was die Trainingszeit angeht:
Platz 1: Laufen mit 184h (Plus 13h) 
Platz 2: Mountainbiken 184h  (Plus 144h) 
Platz 3: Rennradeln mit 107h (Plus 27h) 

5.933 Kilometer waren es insgesamt:
Platz 1: Rennradfahreb mit 2.502km (Plus 716km)
Platz 2: Laufen mit 1.845km (Plus 156km)
Platz 3: Mountainbiken mit 1.288km (Plus 868km)

53.870 gings Bergauf, dabei hab ich über 250.000 kcal verbrannt – holy!

War also echt gar nicht sooooo schlecht, aber bisschen mehr Action im neuen Jahr wär schon cool!

Ich hoffe ihr konntet auch was aus dem komischen Jahr machen.

Jetzt hoffen wir einfach mal auf ein besseres 2021 und bleiben einfach weiterhin aktiv, einverstanden 😉


Schreibe einen Kommentar