Browse Category

Allgemein

Ode an die Supporter

Die Saison neigt sich ganz langsam dem Ende entgegen – für mich Zeit mich mal bei allen Supporter zu bedanken.

Ich geb´s zu, ich brauch Leute die an der Strecke stehen und das am liebsten in ner Großstadt. Ich hab wirklich keine guten Erfahrungen mit einsamen Landschaftsmarathons gemacht – ist ne andere Geschichte 😀

Im Ernst, was wären denn die Läufe ohne die tausenden Menschen, die uns vom Straßenrad aus anfeuern, die an den Apps der Welt unsere Zwischenzeiten befolgen, als wäre es der spannendste Thriller, die die uns den Puls immer noch ein bisschen höher pushen, als er eh schon ist.

Ohne die, die sich sofort Sorgen machen, wenn mal eine Zwischenzeit nicht wie erwartet kommt und sich voller Erleichterung melden, wenn man es ins Ziel geschafft hat. Ich bin ja 2. Vorstand unserer MailCrew und klar haben wir ne Whatsapp-Gruppe. Eigentlich haben wir zwei, gerade die „MaliCrew&Friends“, in der auch Freunde mit drin sind, da kommen gern mal während des Wettkampfes 100 bis 200 Nachrichten zusammen. Nur weil alle mitfiebern – großartig! Und die richtige Lektüre für den Heimweg 😉

Ich finde es sensationell, wenn die ganze Stadt auf den Beinen ist. Im Villenvierteln die Leute, die Tische raustragen und Champagnerfrühstück direkt an der Strecke machen… die Senioren, die sich Stühle aus dem Altersheim an die Strecke stellen und fleißig applaudieren, die vielen – nenn wir sie mal Freaks im positiven Sinne – die ihre Balkone kurzerhand zu Diskos umfunktionieren und die ganzen Bands, die an der Strecke Stimmung machen und und und….

Das sind für mich Situationen, die für mich einen Marathon besonders machen, die sich einbrennen im Gedächtnis…. und die kreativen Schilder immer 😀

Krass was sich die Leute alles einfallen lassen, oder?

Meine Ode an die Supporter hab ich daher mal als Bildergalerie zusammen gefasst, die ihr drüben bei Facebook-Bildergalerie findet. Die besten Sprüche auf Schildern, die mir so begegnet sind in den letzten Jahren.

Was ist denn euer Lieblingsspruch? Ist er dabei? Lasst mal hören! 😉

Euer Feel Good Flo

Endlich Frühling & die Belohnung danach!

Endlich wird es Frühling!

…das musste ich mit 3 Lauffreunden gleich mal richtig ausnutzen. Mein nächster Marathon (nach Hamburg, Amsterdam, Rom, der Schmach von Dresden, Frankfurt und Berlin) in Regensburg ist nicht mehr so lange hin, daher haben wir uns Heute mal 28km gegönnt.

Ich werd euch jetzt nicht mit der Zeit langweilen (war jetzt auch nicht wirklich schnell) oder euch mit den wahnsinnig schönen Ausblicken nerven, die wir übers Fichtelgebirge und die fränkische Schweiz hatten (kommt ein ander mal) – nein ich „belästige“ euch mit der Belohnung danach 😉

Ich hab´s ja in meinem „Willkommens-Beitrag“ schon ein bisschen angerissen: ich bin nicht der Hardcore-Ernährungsfreak und ich hab deswegen auch ein latent schlechtes Gewissen gegenüber allen Ernährungsberatern (allen voran gegenüber der Leni), aber es ist einfach so, dass ich unfassbar gern esse 😀 …und mich auch unfassbar gern belohne nach so nem LongRun.

Deswegen ging´s heut auch spontan mit Freunden noch nach Breitenlesau zur Brauerei Krug. Wenn ihr mal in Bayreuth oder der Umgebung seid und Lust auf einen Braten in einem „echten Wirtshaus“ habt, dann ist das ein Muss.
Am Bild unschwer zu erkennen, es gab ein wirklich gutes, ehrliches Schnitzel mit selbstgemachtem Kartoffelsalat.

Es gibt 1.000 gute Gründe, mit dem Laufen anzufangen oder Tag für Tag erneut die Laufschuhe zu schnüren…. Ich weiß nicht, wie es euch geht, ich laufe, weil es ein unfassbar gutes Gefühl gibt, es mir unfassbar viel Spaß macht und ich das als Ausgleich brauche, aber ich mach das natürlich auch, weil ich dann ohne schlechtes Gewissen richtig gut essen kann 😉

Sündigen tut dann doch auch mal gut!

In diesem Sinne: #schnitzelgehtimmer und immer schön locker bleiben!

Euer Feel Good Flo

(Not) just another Running Blog

Feel.Good.Run

(Not) just another Running Blog – Ein Blog über die Freude am Laufen und allem was dazu gehört 😉

Viele von euch werden sicherlich zu allererst denken: Ohno! Wie originell, ein weiterer Lauf-Blog *würg*

Soll ich, soll ich nicht? hab ich mich gefragt… wie ihr seht, hab ich mich aber dann doch dafür entschieden mal einen Versuch zu starten, deswegen jetzt einfach mal die Karten auf den Tisch!

Was bin ich denn nicht:

schnell, hardcore ernährungsbewusst, verbissen und so vieles mehr…

Was ich aber schon bin:

passioniert, engangiert, locker, irgendetwas zwischen sportbegeistert und sportsüchtig und auf der Suche nach anderen, die meine Laufbegeisterung teilen.

Ich werde euch hier also eher nicht mit langweiligen „Laufdaten“ versorgen. Auch werdet ihr hier keine hochprofessionellen oder philosophischen Laufbotschaften lesen, Erfahrungen aus den vielen Läufen allerdings schon. Hier geht´s um den Spass am Laufen ohne großes Gedöns.

Was euch hier noch erwartet ist ein Einblick in das ganze drumherum, das sich bei mir mittlerweile rund ums Laufen zusammengefügt hat, ihr werdet viel über den Spaß lesen, den wir alle beim Laufen haben können.

Anekdoten aus dem Lauftreff werunbt, den ich monatlich organisiere und ganz viel Geschichten aus dem Trainingsalltag erwarten euch hier. Natürlich werd ich euch als kleiner – manche Mitläuferinnen behaupten auch großer – Techie auch das ein oder andere Lieblingstool von mir vorstellen und ihr werdet meine Lauffreunde kennenlernen.

Ich organisiere gerade mit ein paar Mitstreitern aus unserem Verein der MaliCrew meinen ersten Lauf, den Mainauenlauf… man soll nicht glauben wie viel Zeit der in Anspruch nimmt, daher werdet ihr natürlich auch hier darüber lesen.
Den ein oder anderen Gastbeitrag von Lauffreunden ebenfalls….

Feel.Good.Run ist das Motto dieses Blogs. Spaß zu haben mit, um oder wegen dem Laufen….dass ist das, was ich gerne weitergeben möchte 🏃🏻💨

Ich werde versuchen, regelmäßig zu schreiben, aber erst wenn der Mainauenlauf durch ist, wird´s zuverlässig regelmäßig klappen 😉

Euer Feel Good Flo

  • 1
  • 2